Behandlung

Ablauf

Zuallererst wird die Behandlung mit einem ausführlichen Anamnesegespräch gestartet, um herauszufinden woher Ihre Beschwerden kommen oder ob etwas gegen eine osteopathische Behandlung spricht.

Im Anschluss folgt die körperliche Untersuchung mit den Händen. Es werden Bewegungstests durchgeführt um die Ursache Ihrer Probleme ausfindig zu machen.

Nicht selten wird an Stellen gearbeitet, die nicht unbedingt am Ort Ihrer Beschwerden zu finden sind. Ihr Körper wird somit aktiviert, seine Selbstheilungskräfte entfalten zu können.

Für die Behandlung möchte ich Sie bitten, ein großes Badetuch mitzubringen und Unterwäsche zu tragen, in denen Sie sich auch wohlfühlen.

Dauer

Eine osteopathische Behandlung dauert durchschnittlich 50 bis 60 Minuten. Der Körper kann etwa 2 bis 3 Wochen lang auf eine Behandlung reagieren, so dass eine erneute Behandlung, je nach Beschwerdebild, erst nach dieser Zeit sinnvoll ist.

Jede weitere Behandlung wird auf Ihre Symptome abgestimmt. Nach ca. 4 Behandlungen sollte eine deutliche Verbesserung Ihrer Probleme eingetreten sein.

Kosten

Durch meine Zulassung als Heilpraktiker, BAO zertifizierte Therapeutin und Mitglied im BVO (Bundesverband Osteopathie e.V.), wird Ihnen ermöglicht als Privatpatient, Selbstzahler oder gesetzlich Versicherter zu mir zu kommen.

Im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen ist die Osteopathie nicht enthalten. Private Krankenkassen oder Zusatzversicherungen übernehmen die Behandlungskosten teilweise. Es ist daher empfehlenswert, bei Ihrer Krankenkasse vor Behandlungsbeginn zu klären, ob eine Kostenübernahme besteht.

Infos zur Kostenübernahme unter http://bv-osteopathie.de/de-kostenerstattung.html

Das Honorar für eine Behandlung (50 bis 60 Minuten) beträgt 80 €. Ich bitte Sie, die Behandlungskosten direkt nach erfolgter Behandlung zu begleichen. Dies ist per EC-Karte oder auch in Barzahlung möglich.

Wenn Sie zu einem vereinbarten Termin verhindert sein sollten, geben Sie mir bitte spätestens 24 Stunden vorher Bescheid. Andernfalls wird eine Ausfallgebühr in voller Höhe der Behandlung (80 €) fällig, da der Termin so kurzfristig nicht neu vergeben werden kann.

Die Kosten richten sich nach dem „Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker“ (GebüH).